Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen
Geltung der Bedingungen
Diese Allgemeinen Verkaufsbedingungen („AGB“) gelten für die gesamten Geschäftsverbindungen zwischen dem Kunden und For Sports GmbH, insbesondere für die gegenständliche und die künftig abzuschließenden Liefervereinbarungen. Abweichende Geschäftsbedingungen des Partners, die durch uns nicht ausdrücklich anerkannt werden, haben keine Gültigkeit.

Die Preise verstehen sich, falls nicht anders vereinbart, frei Haus (netto) einschließlich Fracht, Porto, Versicherung und branchenübliche Verpackung sofern nicht anders vermerkt.

Datenschutzverordnung: Detailierte Beschreibung unter Datenschutz
Durch die ab 25.Mai 2018 gültige EU-Datenschutz-Grundverordnung ("DSGVO") wird der Schutz Ihrer personenbezogenen Daten weiter erhöht. Durch die Zustimmung eines For Sports Newsletter, erteilen Sie uns damit die Erlaubnis, ihre persönlichen Daten (Anrede, Name und E-Mailadresse) für den Versand unseres Newsletters zu verwenden.

Liefer- und Leistungsverzögerungen auf Grund höherer Gewalt und auf Grund von Ereignissen, die uns die Lieferung wesentlich erschweren oder unmöglich machen – hierzu gehören insbesondere Arbeitskämpfe, Unruhen, behördliche Maßnahmen, Ausbleiben von Zulieferungen unserer Lieferanten usw. – haben wir auch bei verbindlich vereinbarten Fristen und Terminen nicht zu vertreten. Sie berechtigen uns, die Lieferung bzw. Leistung um die Dauer der Behinderung zuzüglich einer angemessenen Anlaufzeit hinauszuschieben oder wegen des noch nicht erfüllten Teils ganz oder teilweise vom Vertrag zurückzutreten, ohne das der Partner hieraus Schadenersatzansprüche herleiten kann.
Wir behalten uns das Eigentum an der gelieferten Ware bis zur Erfüllung aller Forderungen aus der Geschäftsverbindung mit dem Partner vor.

Wir leisten Gewähr für einwandfreie Herstellung der von uns gelieferten Ware. Für Mängel, die durch ungeeignete oder unsachgemäße Verwendung, unsachgemäßen Lagerung, fehlerhafte Montage bzw. Inbetriebsetzung durch den Partner oder Dritte, üblich Abnutzung, fehlerhafte oder nachlässig Behandlung entstehen, wird ebenso wenig Gewähr geleistet wie für Folgen unsachgemäßer und ohne unsere Einwilligung vorgenommener Veränderungen oder Instandsetzungsarbeiten des Partners oder Dritter.
Die Gewährleistungsfrist richtet sich nach den gesetzlichen Vorschriften. Sie beginnen mit dem Zeitpunkt des Wareneingangs beim Vertragspartner.
Offene Mängel hat der Partner unverzüglich nach Eingang der Ware am Bestimmungsort, verdeckte Mängel unverzüglich – jedoch spätestens innerhalb von 1 Monat nach Wareneingang – nach Entdeckung des Fehlers schriftlich zu rügen.
Bei berechtigter, fristgemäßer Mängelrüge bessern wir nach unserer Wahl die beanstandete Ware nach oder liefern einwandfreien Ersatz.
Kommen wir diesen Gewährleistungsverpflichtungen nicht oder nicht vertragsgemäß innerhalb einer angemessenen Zeit nach, so kann der Partner und schriftlich eine letzte Frist setzen, innerhalb der wir unseren Verpflichtungen nachzukommen haben. Nach erfolglosem Ablaufen dieser Frist kann der Partner Minderung des Preises verlangen, vom Vertrag zurücktreten oder die notwendige Nachbesserung selbst oder von einem Dritten auf unsere Kosten und Gefahr vornehmen lassen. Wurde die Nachbesserung erfolgreich von dem Partner oder einem Dritten durchgeführt, so sind alle Ansprüche des Partners mit Erstattung der ihm entstandenen angemessenen Kosten abgegolten.
Zahlungsbedingungen

Alle Rechnungen nach erfolgter Warenlieferungen innerhalb von 30 Tagen ab Rechnungsdatum ohne Abzug zur Zahlung fällig. Haben wir unstreitig teilweise fehlerhafte Ware geliefert, ist unser Partner dennoch verpflichtet die Zahlung für den fehlerfreien Anteil zu leisten. Im Übrigen kann der Partner nur mit rechtskräftig festgestellten oder unbestrittenen Gegenansprüchen aufrechnen.

Die Haftungsbeschränkung gilt ferner nicht in den Fällen, in denen nach Produkthaftungsgesetz bei Fehlern der gelieferten Ware für Personen- oder Sachschäden an privat genutzten Gegenständen gehaftet wird. Sie gilt auch nicht beim Fehlen von zugesicherten Eigenschaften wenn uns so weit die Zusicherung gerade bezweckt hat, den Partner gegen Schäden, die nicht an der gelieferten Ware selbst entstanden sind, abzusichern.

Für alle Rechtsstreitigkeiten ist der Gerichtsstand in Eisenstadt, (Österreich) , soweit der Partner Vollkaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist. Wir sind auch berechtigt, am Sitz des Partners zu klagen.
Sollte eine Bestimmung in diesen Geschäftsbedingungen oder eine Bestimmung im Rahmen sonstiger Vereinbarungen unwirksam sein oder werden so wird hiervon die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen nicht berührt. In diesem Fall sind die Vertragspartner verpflichtet,  die unwirksame Bestimmung durch eine ihr im wirtschaftlichen Erfolg möglichst gleichkommende Regelung zu ersetzen.


Zustimmung zum weiteren aws BoB-Newsletters

 



 

FORSPORTS Newsletter

Erhalten Sie alle News zu uns und unseren Produkten einfach per E-Mail. Registrieren Sie sich jetzt!
Erfolgreich zum Newsletter angemeldet!